Eine kleine wunderbare Homestory mit Astrid

Von Richard Lehmann / Dezember, 5, 2014 / 0 Kommentare

Es ist noch gar nicht so lange her, da verschlug es mich nach Mainz zu der wunderbaren Astrid. Wir waren zu einem kleinen Fotoshooting bei ihr zu Hause verabredet. Nur ein oder zwei Stunden, mehr nicht. Ich hatte mir während der Fahrt eine kleine Geschichte überlegt, die ich mit ein paar Fotos umsetzen wollte.
Im Nachhinein kann ich nicht mehr genau sagen, wie meine Gedanken-Geschichte verlief.
Ich wollte etwas Weiches.
Ein wenig verspielt.
Nicht erotisch, kein reines Boudoir Shooting, aber „privat“.
Nicht sexy, aber sinnlich.
Heimlich und persönlich.
Liebevoll und berührend.
Habe ich schon „sinnlich“ erwähnt?
Ich habe mich mittlerweile von dem Gedanken verabschiedet, dass meine Fotos perfekt sein müssen. Ich mag die kleinen Fehler und liebe die kleinen Dinge, die ein Foto zu dem machen, was es ist. Details, Gesten, Augenblicke.
Fang sie ein und du kannst wunderbare Geschichten mit deinen Bildern erzählen.
Wunderbar – irgendwie verwende ich dieses Wort ziemlich inflationär, wenn ich von meinem kleinen Shooting mit Astrid rede. Aber besser kann ich diese kleine Fotogeschichte nicht beschreiben.

(Klick auf die Bilder für eine größere Ansicht)

fotograf-richard-lehmann-astrid-rousell-boudoir-1958 fotograf-richard-lehmann-astrid-rousell-boudoir-2338 fotograf-richard-lehmann-astrid-rousell-boudoir-2300 fotograf-richard-lehmann-astrid-rousell-boudoir-2102 fotograf-richard-lehmann-astrid-rousell-boudoir-2101 fotograf-richard-lehmann-astrid-rousell-boudoir-2055 fotograf-richard-lehmann-astrid-rousell-boudoir-2037


Hinterlasse eine Antwort

Kommentar abschicken

UA-26248900-1